Fisteln & Hämorrhoiden

Die Behandlung der Analfistel ist eine große Herausforderung der Chirurgen seit Jahrhunderten!

Die Analfistel ist ein chronisch entzündeter, abnormaler Tunnel zwischen dem Analkanal und der Außenhaut des Anus. Die Fisteln entstehen nach spontanem Platzen oder nach der Operation eines Perianal Abszesses. Nachdem der Abszess bereits verheilt ist, bleibt die Fistel offen und entleert Sekret und Eiter.

Die Infektion der Analdrüse (Kryptoglanduläre Infektion) ist die häufigste Ursache für eine Fistel Bildung. Andere Ursachen sind Morbus Crohn, Traumata oder Operationen im Afterbereich.

Die Mehrheit der Fistel, low anal fistula ist heilbar. Mit der modernen Lasertherapie (FiLaC) kann eine solche einfache Analfistel schonend und risikoarm behandelt werden.

Komplexe, hohe Fisteln sind jedoch schwer zu heilen und erfordern besondere Fähigkeiten für die Behandlung solcher Patienten. Mit der Ksharsutra-Therapie können sowohl einfache als auch schwierige Fisteltypen effektiv behandelt werden.

Bei Analfisteln hat die ayurvedische ” Ksharsutra Methode” in den letzten Jahren weltweit Anerkennung gefunden. Dabei handelt es sich um eine Technik, bei der die Analfisteln nicht operativ gespalten werden, sondern ein alkalisierter medizinischer Faden in den Analkanal eingeführt wird. Dieser zusätzlich mit heilenden Kräutern angereicherte Faden führt dann zu einer spontanen Heilung des Fistelganges.  Die Fäden werden durch die Fistel gezogen und bleiben dort liegen. Die Kräuter bewirken eine spontane Heilung von innen, der Faden wandert automatisch zur an der Haut liegenden Fistelöffnung. Der Eingriff kann tageschirurgisch, also ambulant durchgeführt werden. Die gefürchtete Stuhlinkontinenz ist mit dieser Methode ausgeschlossen.

Hämorrhoiden sind krankhaft vergrößerte Schwellpolster (Krampfader-ähnliche oder auch knotenförmige Schwellung bzw. Erweiterung eines Gefäßpolsters) am Übergang vom Mastdarm zum Afterkanal.

Sie sind aber die häufigste Ursache von Afterjucken, Entzündungen, Blutungen oder Stuhlverschmutzung der Wäsche. In diesem Fall spricht man von einem Hämorrhoidal-Leiden.

BEHANDLUNG BEI HÄMORRHOIDEN

Hämorrhoiden 1. und 2. Grades werden überwiegend nicht operativ behandelt, während Hämorrhoiden der Grade 3 und 4 meist operiert werden.

Nichtoperative Behandlungen:

  • Verödung von Hämorrhoiden
  • Laser Koagulation der Hämorrhoiden (LCH)
  • Gummiband Ligatur von Hämorrhoiden

Meist hilft eine mehrmalige Verödung oder das Abbinden mit kleinen Gummiringen. Bringt dies keinen Erfolg bzw. ist das Hämorrhoidalleiden zu weit fortgeschritten, muss dies operativ saniert werden.

Schmerzarme Hämorrhoiden-Operationen (minimal-invasiv Operationen)

Beide Methoden bieten gegenüber den Standardeingriffen einige Vorteile, wie geringere Operationsschmerzen und schnellere Arbeitsfähigkeit.

Analfistel

Ksharsutra

Analfistel

Laser

Hämorrhoiden

HAL-RAR OP

Hämorrhoiden

Laser OP

Behandlungen

Bei Analfisteln hat die ayurvedische “ Ksharsutra methode“ in den letzten Jahren weltweit Anerkennung gefunden. Dabei handelt es sich um eine Technik, bei der die Fisteln nicht operativ gespalten werden, sondern ein alkalisierter Operationsfaden in den Analkanal eingeführt wird. Dieser zusätzlich mit heilenden Kräutern angereicherte Faden führt dann zu einer spontanen Heilung Die Fäden werden durch die Fistel gezogen und bleiben dort liegen.

Die Kräuter bewirken eine spontane Heilung von innen, der Faden wandert automatisch zur an der Haut liegenden Fistelöffnung. Der Eingriff kann tageschirurgisch, also ambulant durchgeführt werden. Die gefürchtete Stuhlinkontinenz ist mit dieser Methode ausgeschlossen. Diese ayurvedische Methode kann auch bei Analfisteln bei Morbus Crohn, einfachen Hämorrhoiden (statt der Gummibandligatur) und beim Sinus pilonidalis (Steißbeinfisteln) erfolgreich angewendet werden. Seit vielen Jahren wird diese Operation in unserer Praxis erfolgreich durchgeführt.

Download: Info über Analfistel Behandlung

Analfiste_4

Fistula-tract Laser Closure ist eine Minimalinvasive Behandlungsoption für Analfisteln mittels radialer Laserstrahlung, zur Beseitigung und Kollabierung des Fistelganges. Das Ziel ist eine schonende Beseitigung des Fistelganges ohne diesen spalten zu müssen. Somit werden jegliche Muskelanteile maximal geschont und Inkontinenzen vermieden. Auf eine Ausschälung der Fistel aus dem gesunden Gewebe heraus kann hier gänzlich verzichtet werden.

Um den Fistelgang möglichst schonend beseitigen zu können, wird mit Hilfe einer neuartigen Lasersonde radial und definiert Energie in den Fistelgang eingebracht. Das epithelisierte Gewebe wird so kontrolliert zerstört und der Fistelgang kollabiert. Dieses unterstützt und beschleunigt zusätzlich die Abheilung.

HAL-RAR (Recto Anal Repair) sind minimal invasive Behandlungsmethoden bei Hämorrhoiden und Analprolapse. Es wird nicht geschnitten (keine offenen Wunden) und daher können beide Methoden als schmerzfrei bis schmerzarm bezeichnet werden. Die Vorteile sind:

♥ Dauer des Eingriffs: ca. 30 Minuten
♥ 1 Tag Spitalsaufenthalt
♥ am nächsten Tag wieder arbeitsfähig
♥ weltweit erfolgreich angewendet

Ein spezielles Instrument wird in den After eingeführt und an die Hämorrhoidalarterien herangeführt. Das Gerät lokalisiert mittels Ultraschall Doppler Sensor die blutführenden Arterien punktgenau und macht sie dem Chirurgen durch akustische Signale hörbar! Die Gefäße werden abgebunden (Ligatur). Dies geschieht in einer schmerzfreien Zone des Enddarmes. Dadurch sinkt die Blutzufuhr zu den Hämorrhoiden ab und der Druck in den Gefäßen lässt nach. Die Hämorrhoidalknoten werden deutlich kleiner und verschwinden nach einiger Zeit. Die Wirksamkeit der HAL-Methode ist mittlerweile durch viele internationale Studien belegt.

Diese Operation wird im Sanatorium Mariahilf durchgeführt, die Zusatzversicherung übernimmt die Kosten.

Download: Info HAL-RAR Hämorrhoiden Operation

Die innovative minimalinvasive Lasertherapie ermöglicht die ambulante und schmerzarme Behandlung von Hämorrhoiden mittels Laserverödung. Der große Vorteil besteht darin, dass die Hämorrhoiden nicht wie üblich operativ entfernt werden.
Schnitte und Nähte sind nicht nötig und im Gegensatz zur konventionellen operativen Entfernung der Hämorrhoiden entstehen keine offenen Wunden. Dadurch ist das Risiko für Infektionen gesenkt.

Diese Operation wird in unserer Praxis-ambulant durchgeführt.

Download: Info Laser Hämorhoidoplastie