MiniphlebektomieMiniphlebektomie ist eine minichirurgische Seitenastentfernung und gilt als ein schonendes und kosmetisch anspruchsvolles Verfahren. Die Eingriffe können in lokaler Betäubung und ambulant durchgeführt werden. Die Krampfadern werden durch kleinste Einstiche mit Varadyhäkchen entfernt. Gesunde Venenanteile werden belassen. Hierdurch wird eine maximale Schonung des umliegenden Gewebes, der Lymphbahnen und Hautnerven erreicht. Wichtigstes Instrumentarium bei diesem Eingriff ist das Varadyhäkchen. Eine Wiederaufnahme der Alltagsaktivitäten ist am nächsten Tag möglich.