Krampfadern

Krampfadern

Venenleiden sind eine weit verbreitete Volkskrankheit. Etwa 50 % der über 40-Jährigen haben mehr oder weniger eine ausgeprägte Schädigung des Venensystems, 25 % leiden an Krampfadern.
Symptome: Schwere und müde Beine – Schwellungen – Schmerzen, nächtliche Krämpfe – äußerlich sichtbare Venenzeichnungen am Bein. Wenn Sie diese Beschwerden haben, ist eine ärztliche Venenuntersuchung anzuraten. Je nach Befund, können wir aus einem umfangreichen Spektrum an Behandlungsmethoden auswählen.

    • Laserbehandlung von Krampfadern: Eine der schonendsten Methode der Behandlung von Krampfadern statt Stripping Operation. 
    • Endoperivenous Laser Reticular Venen verursacht Photokoagulation der Venen.
    • Miniphlebektomie: Die minichirurgische Seitenastentfernung gilt als ein schonendes und kosmetisch anspruchsvolles Verfahren.
    •  Venenschaumverödung (Mikrosklerotherapie): Dies ist eine erprobte Behandlung, bei der störenden Besenreiser verödet werden.
    •  Strippingoperation: Der Eingriff erfolgt in Allgemeinnarkose oder Spinalanästhesie und ist nur mit Krankenhausaufenthalt möglich. Auch wenn es ein klassisches chirurgisches Verfahren ist, können doch Komplikationen wie Blutungen, Lymphschädigungen und Nervenschädigungen auftreten. Deshalb führen wir den Eingriff schnittfrei mittels Laser durch.